Noten und Notarielles

Relevante Links zu Gesetzen und Verordnungen

Sek I Mathematik

Bewertung schriftlicher und mündlicher Leistungen

 

SEK 1:

Klasse 7 und 9: im Schuljahr mindestens 4 Klassenarbeiten

Klasse 8:          im Schuljahr mindestens 3 Klassenarbeiten (VERA 8 )

Klasse 10:        im Schuljahr mindestens 3 Klassenarbeiten   (MSA)

WPU 9/10:       je Halbjahr 1 Klassenarbeit

Dauer der Klassenarbeiten entsprechend der Festlegungen in der SEK I-VO

 

Die Notenfestlegung erfolgt nach folgenden Grundsätzen:

Schriftliche und mündliche Leistungen gehen jeweils etwa zur Hälfte in die Note ein.

Der schriftliche Teil besteht aus Klassenarbeiten (ca. 40% an der Endnote) und anderen schriftlichen Leistungskontrollen.

Die mündliche Note entsteht aus der Bewertung mündlicher und sonstiger Leistungen (Unterrichtsbeteiligung, mündliche Kontrollen, HA-Kontrollen, Vorträge, Präsentationen usw.)

 

Notenabstufung:

In der Regel wird der folgende Bewertungsmaßstab angewendet:

 

             SEK I  Klassenarbeiten

 

1

ab 90%

 
 
 

2

ab 75%

 
 
 

3

ab 60%

 
 
 

4

ab 45%

 
 
 

5

ab 20%

 
 
 

6

<20%

 

 

 

andere Hauptfächer ähnlich

Gymnasiale Oberstufe

Bewertung schriftlicher Leistungen

 

SEK 2:      

Grundkurse:       je Semester 1 Klausur (90 Minuten)

Leistungskurse:  Q1 2 Klausuren   (je 135 Minuten)

                         Q2 2 Klausuren   (je 135 Minuten)

                         Q3 2 Klausuren   (1. 135 Minuten ; 2. 270 Minuten)

                         Q4 1 Klausur       (135 Minuten)

 

Welche Punktzahl entspricht welcher Note?

                 SEK II Klausuren

1+

15

95%

1

14

90%

1-

13

85%

2+

12

80%

2

11

75%

2-

10

70%

3+

09

65%

3

08

60%

3-

07

55%

4+

06

50%

4

05

45%

4-

04

36%

5+

03

27%

5

02

18%

5-

01

9%

6

00

<9%